Musikschul Mail

Tragen Sie sich für unseren Musikschul Mail Newsletter ein und Sie werden automatisch über unsere Aktivitäten, Neuigkeiten und Konzerte auf dem Laufenden gehalten.

Email Adresse:

Bestellen: Abbestellen:

Streicherklasse

Dass Musizieren Einfluss auf die Entwicklung von Kindern nimmt, ist nichts Neues. Albert Einstein, Clara Schumann, Yehudy Menuhin und viele andere haben sich dazu geäußert, und inzwischen wurde es auch von den neuesten Ergebnissen der Hirnforschung  bestätigt. Günther Bastian hat in seinem sechsjährigen Modellversuch an Berliner Grundschulen bewiesen, dass sich Musikausübung auf Persönlichkeitsbereiche wie soziale Kompetenz, Intelligenz und schulische Leistungen positiv auswirkt.

Viele Jahre arbeitete der 1978 verstorbene Paul Rolland, er gilt als Begründer dieser Methode, in den USA  mit Streicherklassen, die es den Kindern ermöglichen, im Klassenverband ein Streichinstrument zu erlernen. In den letzten Jahren hat das Interesse an dieser Methode auch in Deutschland stark zugenommen.

Welche Instrumente gehören zur Streicherklasse?

  • Geige
  • Bratsche
  • Cello
  • Kontrabass

 

Zwei Pädagogen, die in der Methode nach Rolland ausgebildet sind, unterrichten im Team eine Streicherklasse, der eine mehr auf hohe Streicher (Violine, Bratsche), der andere mehr auf tiefe (Violoncello und Kontrabass) spezialisiert. In der Ausbildung erlernen die Pädagogen alle Streichinstrumente, die in der Streicherklasse unterrichtet werden.

Streicherklasse Gymnasium WildeshausenDer Ablauf im Unterricht sieht so aus, dass die eine Lehrkraft die Lerninhalte vorstellt, die erarbeitet werden sollen, und die andere währenddessen durch die Klasse geht und die Schüler bzw. Schülerinnen  korrigiert. Das bringt Abwechslung, und man erreicht  zudem in der Streicherklasse Ergebnisse, die dem Einzelunterricht in der Anfangsphase entsprechen. Das gemeinsame Erlernen macht Spaß. Vorspielangst wird kaum entwickelt, im Gegenteil, die Kinder motivieren sich gegenseitig und lernen voneinander. Das ständige Aufeinanderhören und die gemeinsamen Konzerte fördern auf einzigartige Weise die Kommunikationsfähigkeit und die musikalische Kompetenz der Kinder, was sich auch auf andere Fächer auswirkt.

Im Anschluss an die zwei Jahre Streicherklasse, 5.und 6. Klasse des Gymnasiums, die solide Grundlagen schaffen, kann dann die Arbeit entweder im Einzel- oder Kleingruppenunterricht fortgeführt werden. Hier steht die individuelle Förderung im Vordergrund.

Das Projekt Streicherklasse gibt es seit dem Schuljahr 07/08 und wird in Kooperation des Gymnasiums Wildeshausen und der Musikschule des Landkreises Oldenburg durchgeführt. Lehrkräfte sind Heidi Bovensmann (Gym.) und Christiane Rudolph (MSKLO). Seit 2009 arbeitet Werner Stommel (Gym.) mit im Lehrerteam der Streicherklassen. Alle Lehrkräfte haben die Ausbildung nach Rolland absolviert. Die Anmeldung zur Streicherklasse erfolgt mit der Anmeldung zum Gymnasium.

Inzwischen ist aus den ersten Jahrgängen der Streicherklassen das  Junge Streichorchester Wildeshausen mit ca. dreißig Kindern hervorgegangen. Eine mehrtägige Orchesterfahrt pro Schuljahr mit abschließendem Konzert ermöglicht, die Arbeit zu vertiefen, und fördert die Gemeinschaft. Wer kann mitmachen? Schüler und Schülerinnen aller Schulformen ab Klasse 6, die in der Musikschule oder im Privatunterricht ein Streichinstrument erlernen.

Das Streicherklassen –Team

 

Projekte 2011/12

Orchesterfahrt 18.-20- Mai 2011 in Ahlhorn
Im Juni 2011  Schul-Jahresabschlusskonzert 
Februar 2012 Matinee im  Saal der Musikschule

 

Anmeldung & Info:
Sekretariat der Musikschule  04431/7085281
Frau Bovensmann  04431/918267