Wildeshauser wollen Schlachthof rocken

Jüngste Band bei Schulrock-Festival in Bremen

0
58
Die Band „The Blue Lights“ bei der Probe in der Musikschule. Serifé fehlt auf dem Foto krankheitsbedingt. Bild: Rohdenburg, Kreiszeitung
Die Band „The Blue Lights“ bei der Probe in der Musikschule. Serifé fehlt auf dem Foto krankheitsbedingt. Bild: Rohdenburg, Kreiszeitung

Wildeshausen – Wenn Klaas „Highway to Hell“ röhrt, dann klingt er schon ganz wie ein alter Rockstar. Zusammen mit Serifé, Marcel, Hannes, Kristian-Vincent und Malte bildet er die Schüler-Band „The Blue Lights“.

Die jungen Musiker sind allerdings erst zwischen zehn und zwölf Jahren alt und spielen als jüngste Gruppe am Dienstag, 14. März, ab 19 Uhr im Rahmen des Bremer Schulrock-Festivals im Schlachthof.

Die Kinder kennen sich zum Teil aus der Wallschule und haben gemeinsam musiziert. Seit eineinhalb Jahren üben sie wöchentlich in der Musikschule unter der Leitung von Thomas Milowski, der sie auch schon an der Grundschule unterrichtet hatte. Mit Malte und Hannes sind zwei Jungs aus der Schlagzeug-Klasse der Musikschule dazugestoßen.

„Ich habe gedacht, die sind schon so gut, dass sie mitspielen können“, so Milowski als Begründung, warum er ein Video der Band in Bremen eingereicht hatte. Die Songs überzeugten die Jury, sodass die Wildeshauser eingeladen wurden.

Rock, Pop, Blues

Die Band spielt Rock, Pop und Blues. Sie covert aktuelle Stücke und Klassiker. „Bald wollen wir auch eigene Stücke schreiben und spielen“, sagen die jungen Musiker. In Bremen spielen sie 25 Minuten lang. Das Finale macht „Highway to Hell“, und den Song rocken die „blauen Lichter“ richtig professionell. Der Eintritt ist kostenlos.

dr – Rohdenburg

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT